Lektion

Flötentöne

Lektion Materials

Wikipedia Abschn. "Flöten aus Knochen und Elfenbein", in: Art. "Aurignacien"

In den Höhlen der Schwäbischen Alb wurden neben den “Löwenmensch”-Fragmenten auch Flöten aus Vogelknochen und Mammutelfenbein gefunden, mit vermutlich drei bis fünf Grifflöchern.

Wie haben sie geklungen? Hören Sie  “Seebergers Lied” (2:min30, BR-Klassik 19.04.2017), eine heutige Komposition von Anna Friederike Potengowski auf der Replik einer solchen Flöte. Sie zeigt die damit möglichen musikalischen Ausdrucksmittel – nicht aber, ob die Meldodie wirklich so gespielt wurde.

  • Die Namensgebung ist ein Huldigung an den Ulmer Friedrich Seeberger (1938-2007), Feinwerktechnik-Ingenieur und ein früher Experimentalarchäologe.
  • Verwendungshinweis: die gen. Musik für Knochenflöte aus dem Album “Edge of Time” (Delphin Records) | Bildquelle: V. Marquardt /Universität Tübingen ist gem. § 60a (2) UrhG als “sonstiges Werk geringen Umfangs” vollständig in Unterricht und Lehre nutzbar, auch ohne eigens die Erlaubnis einzuholen
  • Lit.: Potengowski, A.F. (u.a.), Die musikalische „Vermessung“ paläolithischer Blasinstrumente der Schwäbischen Alb anhand von Rekonstruktionen. Anblastechniken, Tonmaterial und Klangwelt, aus: Mitteilungen der Gesellschaft für Urgeschichte 24 (2015)  S. 173 -191

Zur Diskussion: Die enge Beziehung von MUSIK und RELIGION ist schon länger klar – man spricht sogar vom “spirituellen Traumpaar

                          ….. sind die Flötentöne der Steinzeit ein Hinweis, dass das beim Menschen von Anfang an so war?

Kurs Discussion

Kommentare

  1. christian-guenther

    Eine schöne Aufgabe wäre hier: Füge in den Kommentar ein Lied ein, dass dich religiös/spirituell anspricht, obwohl es kein Kirchen- oder Lobpreislied ist. Teile es mit den Interessierten hier, indem du den Youtube– oder Soundcloud-Link hier in die Kommentarzeile einfügst!